Am 08. Dezember 2015 hatte Papst Franziskus ein außerordentliches "Heiliges Jahr" ausgerufen. In der Pfarrgemeinde St. Johannes Nepomuk Bökendorf im Pastoralen Raum Brakeler Land wurde das "Heilige Jahr" leicht abgewandelt und zum

"Jahr der Heiligen 2016".

Alle Heiligen, die in der Pfarrkirche des 800-Seelen-Dorfes abgebildet sind oder denen etwas gewidmet ist, wurden im zeitlichen Zusammenhang ihres jeweiligen Gedenktages im Wochenendgottesdienst näher vorgestellt. Die Idee zu diesem außergewöhnlichen Jahresprojekt war im Pfarrgemeinderat entstanden, der dieses Projekt engagiert umsetzte.

In der Pfarrkirche gibt es über 50 Heiligendarstellungen auf Bildern, in den farbenprächtigen Kirchenfenstern oder als Statue. Viele davon stehen in einem Bezug zur Geschichte des Ortes und der Region. Darunter sind mehrere Mönche, die im Kloster Corvey tätig waren, sowie u.a. der Hl. Liborius als Patron des Erzbistums, der Hl. Badurat und der Hl. Meinolfus. Aber auch viele relativ unbekannte Heilige sind dabei, die es galt, einmal näher zu betrachten. So erfuhren die Gemeindemitglieder bspw. bemerkenswerte Details über den 12-jährigen japanischen Märtyrer Ludwig Ibaraki (+1597) und über die erst 2012 heilig gesprochene Indianerin Kateri Tekakwitha (+1680). Die fundierte Auswahl der Heiligendarstellungen für die 1965 konsekrierte Pfarrkirche dokumentiert in auffallender Weise die starke Verbundenheit der kleinen Gemeinde zur großen Weltkirche.

Das "Jahr der Heiligen" wich terminlich leicht vom "Heiligen Jahr" ab und umfasste das Jahr 2016. Neben einer monatlich wechselnden Dokumentation auf einer Stelltafel in der Kirche wurden im Laufe des Jahres 2016 auch auf dieser Internetseite die "Bökendorfer Heiligen" nach und nach vorgestellt. So konnten auch Interessierte aus nah und fern daran teilhaben und die ansprechende Bökendorfer Heiligenschar näher kennenlernen!

Diese komplette Dokumentation der "Bökendorfer Heiligen" können Sie weiterhin auf dieser Homepage sehen! Wir hoffen, dass Sie viele interessante „Begegnungen“ mit den Heiligen haben werden und dass Sie das große Gottvertrauen und die Barmherzigkeit unserer Heiligen, die auf uns runter schauen und über uns wachen, näher kennenlernen. Denn darum ging es dem Pfarrgemeinderat bei seinem Projekt „Jahr der Heiligen“ im Heiligen Jahr der Barmherzigkeit.

Haben Sie weiterhin ein offenes Herz für Ihre Mitmenschen!

Bökendorf Jahr der Heiligen1

Beatrix Spieker (links) und Bernhard Aufenanger vom Pfarrgemeinderat Bökendorf präsentierten zum "Jahr der Heiligen 2016" im Beichtzimmer der ‚neuen‘ Pfarrkirche die Statue des Hl. Josefs, die in der alten Kirche als Altarfigur diente. Links ein Bild mit dem Hl. Augustinus. (Foto: Helga Krooß)

 

 
 

(Hinweis: Texte und Fotos aus der Neuen Westfälischen und dem Westfalen-Blatt sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit schriftlicher Genehmigung der jeweiligen Redaktion.)