Immer mehr Menschen in Deutschland und auch in Brakel leben am Rande des Existenzminimums, haben kaum genug Geld für Kleidung und Nahrung.

In Brakel gibt es eine Gruppe engagierter Männer und Frauen, die ehrenamtlich im Dienst der Caritas-Konferenz und in Verbindung mit der Ökumenischen Flüchtlingshilfe Angebote geschaffen haben, diesen Menschen zu helfen. Dazu gehört die Kleiderkammer.

Damit immer genug Kleidung – besonders auch für die Kinder – vorhanden ist, sind die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen auf Spenden angewiesen. Sie freuen sich daher über die Spende aller gut erhaltenen und sauberen Kleidungsstücke, aber auch anderer Haushaltsgegenstände.

Die Kleiderkammer befindet sich in der Warburger Str. 37
(Fa. MOIZI) in Brakel.

Die Öffnungszeiten sind Dienstag von 10 bis 12 Uhr und Donnerstag 15 bis 17 Uhr.

Informationen gibt es direkt bei der ökumenischen Flüchtlingshilfe Brakel im Internet unter    https://www.fluechtlingshilfe-brakel.de