Das Wort „Effata" stammt aus dem Hebräischen und heißt übersetzt: „Öffne dich". Bei jeder Taufe spricht der Priester dem Täufling das Wort „Effata" zu und berührt dabei dessen Ohren und Mund. Durch diesen Ritus soll gezeigt werden, dass jeder getaufte Christ seine Ohren für das Wort Gottes öffnet sowie mit seinem Mund die Frohe Botschaft verkündet und weiter trägt.
Effata – für Gott ganz Ohr sein - ist ein Brief für Eltern, Freunde, Familie und Taufpaten in den Pastoralverbünden Brakeler Bergland und Nethegau. Insgesamt gibt es 20 Briefe, die über fünf Jahre zu unterschiedlichen Themen viermal pro Jahr an die Familien versandt werden. Die bisher erschienen Themen sind:

- Gottesdienst – Zeichen und Rituale des Glaubens
- Mutter Anna
- Segen und segnen
- Weihnachten – Bedeutung der Figuren an der Krippe
- Ostern – die Kar- und Ostertage
- Maria Himmelfahrt und Kräuterweihe
- Namenstag
- Advents- und Weihnachtsbräuche
- Bibel
- Fragen nach Gott

Eltern von Neugetauften können ihn jeweils ab dem Frühjahr des auf die Taufe folgenden Jahres erhalten. Dazu melden sie sich entweder beim Tauferinnerungsgottesdienst oder über das Kontaktformular.