Mit diesen Worten beginnt ein altes und allseits beliebtes Marienlied (GL 829). Und in der Tat wird die Hl. Maria häufig wunderschön und prächtig dargestellt, so auch in der Pfarrkirche Bökendorf. Oft sieht man sie festlich in Blautönen gewandet, als liebende Mutter mit ihrem Sohn Jesus im Arm. Doch nicht nur in den frohen Stunden ist Maria dargestellt, sondern auch in den schmerzhaften Momenten in der Todesstunde ihres Sohnes. Und auch als Tochter ist Maria zu sehen, an der Seite ihrer Mutter Anna.

Kaum eine andere Heilige wird in den katholischen Kirchen so oft dargestellt wie die Hl. Maria. Das kennzeichnet in beeindruckender Weise die große Bedeutung und die besondere Verehrung der „Gottesmutter“. In der Pfarrkirche Bökendorf sind mindestens 15 Abbildungen und Symbole von ihr zu sehen.

Wohl nicht ohne Grund hat Papst Franziskus das außerordentliche „Heilige Jahr“ an einem Marienfest eröffnet, nämlich am 08. Dezember - am Fest der Unbefleckten Empfängnis Mariens. Und welch schöner Zufall: Maria ist die erste der Heiligen, die an dieser Stelle im Rahmen des Bökendorfer „Jahr der Heiligen“ vorgestellt wird.

Eckdaten zur Hl. Maria:
Gedenktag katholisch: 01. Januar, Hochfest der Gottesmutter Maria
Zudem gibt es viele weitere katholische Gedenktage im Zusammenhang mit Maria (z.B. Maria Geburt, Maria Heimsuchung, Maria Himmelfahrt, Fest der Unbefleckten Empfängnis, u.v.m.)

Geboren um 22 v. Chr. in Jerusalem oder in Nazareth
Gestorben 15.08. (?) 48 (?) in Jerusalem oder in Ephesus (?) in der heutigen Türkei
Eltern: Joachim und Anna

Leben, Bedeutung und Verehrung (bitte Link anklicken):
 
Nachfolgend eine kleine Auswahl der Darstellungen der Hl. Maria in der Pfarrkirche Bökendorf:
Anna Statue Bökendorf 1 768x1024
Maria mit ihrer Mutter Anna
 
Rel schrein P1030716 1024x768
Verkündigung des Herrn: Relief am Reliquienschrein
 
Fenster1 P1030657
Geburt des Herrn: Weihnachtsszene im Fenster
 
P1020601 768x1024
Bild in der Messdiener-Sakristei: "Die Heilige Familie"
 
Kreuzw4 P1030662
Kreuzweg-Fenster: 4. Station
 
Kreuzw12 P1030670
Kreuzweg-Fenster: 12. Station
 
Pieta P1010124 1024x768
 Pietà
 
Im w Hi P1010126 768x1024
 Gnadenbild Unserer Lieben Frau von der immerwährenden Hilfe: eine weltbekannte Darstellung und ein weit verbreitetes Gnadenbild. In der Pfarrkirche Bökendorf kann man tagsüber eine Opferkerze in der Nähe dieses Bildes anzünden und die Hilfe der Gottesmutter erbitten. Die Original-Ikone befindet sich seit 1867 in der Kirche St. Alfonso in Rom.
 
Tragstatue IMG 5096
Marienstatue: wird von 4 kfd-Damen bei den Prozessionen getragen
 
Statue P1010138 768x1024
Maria mit dem Kinde als Himmelskönigin
 
Bild Beichtz P1030665
Bild im Beichtzimmer: Maria mit dem Hl. Augustinus und der Hl. Rita
 
P1030700 768x1024
Krönung Mariens: auf diesem Bild sind auch die Bökendorfer Patrone Johannes Nepomuk und Josef
 
P1030664
Ein blaues M: ein marianisches Symbol im Fenster der ehemaligen Marienkapelle, jetzt Beichtzimmer