In unseren beiden Pastoralverbünden gibt es viele verschiedene Kapellen, mit denen häufig alte, auch heute noch lebendige Traditionen verbunden sind. Immer wieder kommen Pilger hierher um zu beten. Zusätzlich finden hier zahlreiche Gottesdienste statt, die von vielen Gläubigen besucht werden. Die Auflistung erfolgt in alphabetischer Reihenfolge der Ortsnamen.

Bökendorf

Johannes-Nepomuk-Kapelle

Marien-Heiligenhäuschen

St.-Michael-Friedhofskapelle

Brakel

 

Annenkapelle

 

Riesel Marienkapelle

In unseren beiden Pastoralverbünden gibt es 13 Kirchen. So unterschiedlich wie die Gemeinden, so unterschiedlich sind auch die jeweiligen Gotteshäuser. Es gibt sehr alte und relativ neue Kirchen, es gibt große und kleine Kirchen, von barock bis modern, von prächtig bis schlicht. Trotz der Vielfalt haben alle Kirchen den selben Zweck: alle sind heilige, für den Gottesdienst bestimmte Gebäude.

Die nachfolgende Auflistung erfolgt in alphabetischer Reihenfolge der Ortsnamen. Die Liste wird nach und nach ergänzt. Wenn Sie den Kirchennamen anklicken, werden Sie zur jeweiligen Kirchenbeschreibung weitergeleitet.

 Beller  Kapelle St. Joseph
 Bellersen  
 Bökendorf Pfarrkirche St. Johannes Nepomuk
 Brakel  
 Erkeln  
 Frohnhausen  
 Gehrden  
 Hembsen  Pfarrkirche St. Johannes Baptist
 Istrup  
 Rheder  
 Riesel  
 Schmechten  
 Siddessen  

An einem Pastoralen Ort wird Gottes Gegenwart erfahrbar und sein Wirken in der Welt sichtbar. Es sind gemeindliche Orte, an denen der Glaube gelebt, verkündet und gefeiert und so Gemeinschaft mit Gott und den Menschen erfahrbar wird.

Darüber hinaus sind neue gemeindebildende Zugänge zu entdecken, z.B. in Einrichtungen oder in Projekten. Pastorale Orte sind angewiesen auf eine gute Vernetzung in den pastoralen Räumen, damit auch Sammlung und Sendung immer wieder ermöglicht werden.

Angesichts der vielfältigen Differenzierungen in den Lebensvollzügen der Menschen von heute gilt es, in den neuen pastoralen Räumen besonders dieser Differenzierung zu entsprechen durch die Ausgestaltung unterschiedlicher Zugänge, an denen unsere Zeitgenossen ‚vor Ort' auf die Kirche treffen können.

(Quelle: Perspektive 2014, Orientierung für das pastorale Personal im Erzbistum Paderborn, 02/2012)

 

In unseren beiden Pastoralverbünden gibt es zahlreiche Pastorale Orte. Neben unseren Pfarrkirchen und vielen Kapellen gibt es etliche Orte, an denen wir als Gemeinde zusammenkommen. In der nächsten Zeit werden wir Ihnen an dieser Stelle unsere Pastoralen Orte vorstellen.