Liebe Schwestern und Brüder,

auch in diesem Jahr feiern wir am 1. Sonntag im Oktober das Erntedankfest. Obwohl der heiße Sommer die Ernten bei uns nicht so üppig ausfallen lassen hat, haben wir aber allen Grund, Gott zu danken.

Wir nehmen das Wachsen und Ernten als etwas Selbstverständliches wahr. Dabei geschehen täglich die kleinen und großen Wunder: dass und wie es wächst, dass die Bäume voller Früchte und die Äcker reich an Ertrag sind, dass Menschen Zukunft wollen, indem sie auf Hoffnung hin aussäen und Handel treiben.