25.05.2019

Liebe Schwestern und Brüder,

bevor ich Ihnen noch einiges aus den Gemeinden mitteile, möchte ich Ihnen auch ein paar Gedanken zum Pfingstfest mit auf den Weg geben:

Wir leben in einer zerrissenen Welt voll Ungerechtigkeit, Terror, Unterdrückung und Friedlosigkeit. Die Menschen haben aber nie die Sehnsucht und Hoffnung aufgegeben nach einem geschwisterlichen Zusammenleben der Menschheit. Große Erwartungen haben sich in der Geschichte leider nicht erfüllt.

Wie versteht sich die Kirche angesichts der Sehnsucht der Menschen? Kommt ihr vielleicht eine Aufgabe zu beim Streben der Menschen nach einer geschwisterlichen Einheit? Von vielen wird die Kirche heute kritisiert. Viele Gläubige leiden mit und an der Kirche.

Wie die Kirche als ganze für den Geist und sein Wirken hörbereit und offen sein muss, so gilt das auch von jedem einzelnen Gläubigen in ihr. Nur so kann sie ihrer Aufgabe in der Welt treu bleiben.

Paulus schreibt den Galatern: „Wenn wir aus dem Geist leben, dann wollen wir dem Geist auch folgen.“ Immer wieder hat der Heilige Geist in seiner Kirche einzelne Glieder zu besonderen Diensten befähigt. Wenn uns die Sehnsucht der Menschheit am Herzen liegt, dann fühlt sich jeder einzelne Christ vom Heiligen Geist angesprochen. Die Kirche soll der Sauerteig der Erneuerung in der Welt sein, aber diese Kirche muss selbst immer wieder erneuert werden.

Beten wir also um den Heiligen Geist, der seiner Kirche Lebenskraft gibt. Und vielleicht könnte unser Gebet dann so lauten: „Herr erneuere deine Kirche – und fange bei mir an.“

 

Liebe Schwestern und Brüder,

die Erstkommunionfeiern in den Gemeinden unseres Pastoralen Raumes haben alle stattgefunden. Unsere Kommunionkinder haben in allen Gemeinden ganz aufmerksam und ergriffen den Erstkommuniontag gefeiert.

Nochmals ALLEN ein ganz herzliches DANKE, die unsere Kinder auf diesen Tag vorbereitet haben.

Am Dienstag, 04.06.2019, ist die 1. Novene an unserer Wallfahrtskapelle zur hl. Mutter Anna im Jubiläumsjahr, denn die Kapelle feiert ihr 300-jähriges Bestehen. Zu dem Jubiläum wurde die Kapelle von der Stadt Brakel und mit Zuschüssen der Landesregierung von außen restauriert. Ein Höhepunkt im Jubiläumsjahr ist sicherlich die Segnung der neuen zweiten Annen-Glocke, die von einem Freundeskreis, der Spenden gesammelt hat, bezahlt werden konnte. Die Segnung der Glocke findet bei der 1. Novene statt, so dass sie dann aufgehängt werden kann und bei der 2. Novene alle Pilgerinnen und Pilger empfangen wird.

Das diesjährige Thema der Annentage lautet:

Alles, was ihr also von anderen erwartet,

das tut auch ihnen!

                                                                                                                      Mt, 7,12

Anschließend laden unsere Messdienerinnen und Messdiener von St. Michael zum gemütlichen Beisammensein ein. Für Essen und Trinken wird gesorgt.

Zu den Fronleichnamsprozessionen lade ich Sie, auch im Namen des gesamten Teams, ganz herzlich ein.

Schon jetzt eine Vorankündigung: Die Lichterprozession der Frauen aus dem Dekanat Höxter in Riesel findet am Dienstag, 02.07.2019 statt. Beginn ist um 19.00 Uhr in der Pfarrkirche.

Ihnen und Ihren Familien wünsche ich, auch im Namen des gesamten Pastoral-Teams, ein gesegnetes Pfingstfest und die Gaben des Heiligen Geistes.

Ihr W. Koch