An jedem 1. Adventssonntag findet im katholischen Pfarrzentrum, Klosterstr. 9 in Brakel ein großer Basar zugunsten von Schwetser Karolie statt – der sogenannte Chilebasar. Sr. Karoline Meyer lebt seit 1968 in Chile, zunächst innerhalb eines größeren Ordens, doch dann – als sie die Not der Menschen in den Slums sah - ging sie selbst in die Slums von Santiago de Chile. Hier gründete sie die Fundación Cristo Vive Chile, arbeitete mit und für die dort lebenden Menschen. Sie gründete u.a. Kindergärten in Santiago, ein Berufsbildungszentrum, eine Krankenstation, ein Behindertenheim, eine Krankenpflegeschule und half, das Viertel in ein Grünes Armenviertel zu verwandeln. Vor einigen Jahren weitete sie ihre Hilfe auf Tirani – einen Ort im Hochland von Bolivien aus. Ab und zu kommt sie selbst nach Deutschland und dann auch nach Brakel um äußerst lebendig von ihrer Arbeit zu erzählen.
Seit mehr als 30 Jahren erhält sie Unterstützung durch den Freundeskreis Schwester Karoline in Brakel. Jährlich veranstalten die Kommunionkinder des kommenden Jahrganges den bereits erwähnten Chilebasar – zunächst waren es nur die Kommunionkinder aus Brakel, mittlerweile sind es alle Kommunionkinder des Pastoralen Raumes. Hier verkaufen sie nach dem vorher um 10.30 Uhr in der Pfarrkirche St. Michael stattfindenden Familiengottesdienst selbstgebastelte Sachen und zeigen so, dass alle Menschen auf der Welt zusammen gehören, jeder für den anderen da sein sollte und sie selbst Licht für andere sein möchten. Zusätzlich wird an diesem Tag neben einem Mittagessen leckerer selbstgemachter Kuchen und Kaffee angeboten. Eine Kinderbetreuung ist ebenfalls vorhanden, so dass die Eltern in Ruhe einkaufen oder sich unterhalten können.