13.02.2024

Taschenlampenführung im Dom zu Paderborn

Den Paderborner Dom im Licht der Taschenlampe zu erleben - das war ein besonderes Erlebnis für die Firmbewerber und ihre begleitenden Eltern!

Gegen 18.15 Uhr ging es in Fahrgemeinschaften von Brakel nach Paderborn, wo die Jugendlichen und ihre Eltern bereits vom Domvikar Pastor Christian Städter und Theresa Oesselke erwartet wurden. Beide sind den Brakelern wohlbekannt: Theresa Oesselke, da sie aus Brakel stammt und hier die MessdienerInnen leitete (Jetzt ist sie Leiterin der DommessdienerInnen), und Pastor Städter, da er einige Jahre Vikar im Pastoralen Raum war.

Diese beiden brachten die Gruppe zunächst in die Sakristei, wo die Führung begann. Anschließend waren verschiednste Orte des Doms das Ziel, die lediglich von der Taschenlampe des Domvikars beleuchtet und so besonders hervorgehoben wurden. Dazu gehörten nicht nur das Taufbecken und der Altarraum mit der unter einem Priesterstuhl „lauernden“ Dommaus, sondern auch der Hochchor, der Tabernakel mit seinen biblischen Geschichten, die Krypta mit den Gebeinen des Heiligen Liborius und der neuen Liboriusfigur, der Brunnenraum  und Vieles mehr.

Auf der Fahrt zurück nach Brakel kam dann sogleich der Wunsch auf: Eine solche Führung sollte regelmäßig für Firmbewerber angeboten werden!